Herzlich Willkommen!

Der Tierschutzverein Kelsterbach e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, Tieren in Not zu helfen. Das bedeutet für uns:

  • Artgerechte Haltung aller Tierarten
  • Aufnahme von kranken & verletzten Wildtieren
  • Tierschutz im In- und Ausland
  • Verantwortungsvolle Vermittlung unserer Schützlinge
  • Strafrechtliche Verfolgung bei Tierquälerei

Wir sind ein anerkannter gemeinnütziger Verein. Wir bestätigen, dass Zuwendungen nur zur Förderung des Tierschutzes im Sinne unserer Satzung verwendet werden. Spenden sowie Mitgliedsbeiträge sind steuerlich abzugsfähig. Gerne lassen wir Ihnen bei Bedarf eine Spendenbescheinigung zukommen.


Sie können jetzt den Tierschutzverein Kelsterbach finanziell unterstützen ohne selbst mehr zu zahlen!
Einfach vor dem nächsten Online-Einkauf auf https://www.gooding.de/tierschutzverein-kelsterbach-e-v-35527 gehen, den gewünschten Online Shop (z. B. Amazon) auswählen und dann wie gewohnt einkaufen. Der Tierschutzverein bekommt dann eine Prämie von dem Online-Shop, aber Sie bezahlen nicht mehr für ihren Einkauf !!!


 

Foto: C. Erlenbach
von links nach rechts: Winfried Funk, Claus Eichler, Stephanie Imeri, Judith Wagner, Petra Schickhoff und Arnd Göttmann

Der Tierschutzverein Kelsterbach sagt DANKE beim Profi-Getränkeshop, den Oldtimerfreunden Kelsterbach-Flörsheim und bei der Bezirksleitung Edeka-Südwest Getränke GmbH & Co. OHG !

Anfang Juli 2015 wurde vom Profi-Getränkeshop und den Oldtimerfreunden Kelsterbach-Flörsheim ein Sommerfest geplant, dessen Erlös dem Tierschutzverein Kelsterbach zu Gute gekommen sollte. Natürlich erklärten sich auch die Tierschützer bereit, einen Stand zu übernehmen. Durch die extreme Hitze wurde m...it dem Verkauf von Kaffee, Kuchen, Steaks, Bratwürsten, Spielen am Glücksrad, Torwandschießen und Insektenhotels 600,29 € erzielt . Die Bezirksleitung Edeka-Südwest Getränke GmbH & Co. OHG hat diesen Betrag jedoch auf die Schnapszahl 1.111,- Euro aufgerundet. Mit diesem Geld soll hauptsächlich die Aufzucht der tierischen Hitzeopfer wie z. B. Mauersegler, Schwalben, Eichhörnchenbabys und anderen jungen Wildtieren finanziert werden.


Spendenaufruf für tierische Hitzeopfer

Jungvögel stürzen sich reihenweise aus ihren Nestern, weil sich dort bei den extremen Außentemperaturen schnell bis zu 60 Grad Celsius entwickeln können. Betroffen sind hauptsächlich Gebäudebrüter wie Mauersegler oder Schwalben, aber auch viele andere Vogelarten werden jetzt schnell zu Hitzeopfern. Falls man in den nächsten Tagen einen hilflosen Jungvogel auf der Erde findet, darf er auf keinen Fall in das ü...berhitzte Nest zurückgesetzt werden. Nur wenn er in eine geeignete Auffangstation gebracht wird, kann man sein Leben retten.

Momentan hat die Mauerseglerstation in Frankfurt/Main Aufnahmestopp und deshalb kann sich seit der Hitzewelle in der ersten Juli-Woche auch der Tierschutzverein Kelsterbach nicht mehr vor jungen Mauerseglern, Schwalben, etc. retten. Allein zwischen dem 03.07.15 und 07.07.15 wurden rund 100 Mauersegler, 10 Schwalben und 15 Eichhörnchenbabys abgeben. Alle werden nun liebevoll bis zur Widerauswilderung gepäppelt.

Das Aufzuchtfutter für diese große Anzahl an Mauerseglern, Schwalben und anderen Jungvögeln kostet ca. 500 Euro und das für die Eichhörnchenbabys ca. 300 Euro. Deshalb würde der Tierschutzverein Kelsterbach sich über finanzielle Unterstützung sehr freuen – auf Wunsch kann gerne eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Spendenkonten des Tierschutzvereins Kelsterbach e. V.:

Kreissparkasse Groß Gerau
Spendenkonto-Nr.: 5 003 975
Verwendungszweck: „Wildtiere“
BLZ 508 525 53
IBAN: DE66 5085 2553 0005 0039 75
BIC: HELA DEF1 GRG

Volksbank Darmstadt-Südhessen eG
Spendenkonto-Nr.: 61 536 108
Verwendungszweck: „Wildtiere“
BLZ: 508 900 00
IBAN: DE 12 5089 0000 0061 5361 08
BIC: GENODEF1VBD

Kontakt: Tierschutzverein Kelsterbach, Tel.: 06107/1501 oder 0174/3906524
Email: info@tierschutz-kelsterbach.de


Spendenaufruf für die Sicherung eines herrenlosen Hundes in 65933 Frankfurt-Griesheim

Am 20.05.15 wurde dem Tierschutzverein Kelsterbach ein ängstlicher, herrenloser Hund in Frankfurt-Griesheim gemeldet. Schnell hatte sich eine Gruppe aktiver und erfahrene Tierschützer gefunden, die sich ca. 4,5 Wochen mit der Sicherung des Hundes beschäftigt hat.

Leider war das Ganze kompliziert und wurde durch Außenstehende erschwert, da unprofessionelle Einfang- und Lockversuche bereits scheiterten. Dennoch konnte der Hund auf dem Friedhofsgelände angefüttert werden und war täglich auf den Kamerabildern zu sehen. Die Örtlichkeit ließ verschiedene Möglichkeiten, ihn zu sichern, nicht zu und es war ein Lauf gegen die Zeit, denn mittlerweile hatte sich sein Aufenthalt rumgesprochen. Die Angst, dass der Hund ein weiteres Mal vertrieben wird und sogar Schaden nehmen könnte, war dadurch groß.

Durch die Beschreibung der Anwohner dachten wir zunächst, dass es sich um den entlaufenen Rüden "Luis" handelt. Als der Hund aus der Narkose erwachte, war die Überraschung groß, denn Luis ist eine Hündin, die vorerst "Louise" getauft wurde. Wichtig ist nur, dass wieder ein Streuner oder besser gesagt eine Streunerin weniger auf den Straßen unterwegs ist.

In Heino Krannich haben wir einen tierlieben, zuverlässigen, engagierten und fachkundigen Menschen kennengelernt, der uns bereits im Vorfeld kompetent unterstützte. Nur durch seine Hilfe und die Unterstützung engagierte Tierschützer aus der Umgebung konnte die Hündin letztendlich am Abend des 19.06.15 mit einer Distanznarkose gesichert werden.

Allein der Einsatz von Heino Krannich hat den Tierschutzverein Kelsterbach 1.756 € gekostet - Aktueller Spendenstand: 1.445 € !

Für einen kleinen Verein, der ständig hohe Kosten stemmen muss, stellt das eine große Belastung dar. Wir sind deshalb dringend auf Eure Unterstützung angewiesen. Daher kam uns auch die Idee an der jährlichen Aktion der ING Diba teilzunehmen, hier könntet ihr uns helfen, evtl. das Geld zu gewinnen - geht schnell, ist seriös und ihr habt keine Werbung etc. zu befürchten.

.

(Spenden sowie Mitgliedsbeiträge sind steuerlich abzugsfähig. Gerne lassen wir Euch bei Bedarf eine Spendenbescheinigung zukommen)

Bitte Verwendungszweck "SPENDE HUNDESICHERUNG" angeben.

PAYPAL: samchen@freenet.de (das ist nicht das Konto des Vereins, eine Beantragung für Vereine dauert ein bisschen, deshalb ist dieses Privatkonto hinterlegt, bitte hinterlasst bei Paypal-Überweisungen Eure Anschrift damit Spendenquittungen ausgestellt werden können).

Spendenkonten des Tierschutzvereins Kelsterbach e. V.:

Kreissparkasse Groß Gerau
Spendenkonto-Nr.: 5 003 975
BLZ 508 525 53
IBAN: DE66 5085 2553 0005 0039 75
BIC: HELA DEF1 GRG

Volksbank Darmstadt-Südhessen eG
Spendenkonto-Nr.: 61 536 108
BLZ: 508 900 00
IBAN: DE 12 5089 0000 0061 5361 08
BIC: GENODEF1VBD


Ein riesiges Dankeschön an die bisherigen Spender/-innen:

100,-- € Wolfgang H. / 50,-- € Nadine Z. / 30,-- € Jutta A. / 25,-- € Assi B. / 20,-- € Frodo Coco Max V. / 20,-- € Karin H. / 25,-- € Kerstin V. / 20,-- € Katja Z. / 100,-- € Angie & Olli S. / 200,-- € Hoffnungsvolle Tierblicke / 15,-- € Birgitt T. / 50,-- € Elke W. & Dieter H. / 20,-- € Elvira H. / 50,-- € Anonyme Spende / 30,-- € Carolin N. / 20,-- € Gaby & Rainer W. / 10,-- € Elke M. / 10,-- € Jutta A. / 100,-- € Anonymer Spender / 10,-- € Anonymer Spender / 50,-- € Manfred & Irene E. / 35,-- € Gerda E. / 80,-- € FB-Gruppe "Yes we can für Louise"/ 10,-- € Silvia S. / 50,-- € Petra F. / 55,-- € Anonymer Spender / 30,-- € Monika R. / 200,-- € Petra S. / 30,-- € Laura F.


 

UPDATE 28.06.2015

Die Hündin konnte inzwischen ihren Eigentümern zugeordnet werden. "Louise" heißt eigentlich "CANDY" und wurde von einem seriösen deutschen Verein, der in Ungarn aktiv ist, gemeinsam mit ihren Geschwistern in letzter Sekunde gerettet. Louise/Candy wurde Anfang Februar 2015 - nach erfolgter Vorkontrolle - nach Mainz vermittelt und ist ihren Besitzern bereits kurz nach der Ankunft entlaufen . Die Adoptanten haben sich nicht intensiv um das Wiederauffinden bemüht. In Absprache mit dem Vorstand des vermittelnden Vereins wurde sich darauf verständigt, dass Candy/Louise dem Tierschutzverein Kelsterbach übereignet wird. Die Hündin darf auf ihrer derzeitigen Pflegestelle - bis zur endgültigen Vermittlung – bleiben.


 



 

Joomla templates by a4joomla